Unser Kompetenzteam

Sicherheit für Ihre Kinder

Gina Rauh-Förster

Leitung und Gründerin der Kampfkunstschule

  • geb. 1955, verheiratet
  • Kampfkunstlehrerin seit 1979, speziell für Kinder seit 1990
  • 6. Dan Shotokan Karate, Karate seit 1974
  • ehemaliges Mitglied der Nationalmannschaft 1980-1986
  • Mehrfache Deutsche Meisterin
  • Dipl. Sozialpädagogin
  • Referentin in der Erwachsenenbildung für Rhetorik und Kommunikation
  • Teamleitung und Ausbilderin für Sport- und Fitnesskaufmann/Gesundheitstrainer
  • Instructor A-Lizenz, Prüfer A-Lizenz

Seit 1999 besteht unsere Kampfkunstschule in Hannover. Wir haben uns seit über 25 Jahren auf Kinder und seit 2001 speziell auf Kampfkunstunterricht für die Little Dragons ab 3,5 Jahren spezialisiert. Als qualitätsbewusste Eltern profitieren Sie von unserem Erfahrungsschatz, der selbst bundesweit seinen Vergleich sucht. Ständige Fortbildungen und Schulungen der Mitarbeiter garantieren Ihnen einen hohen Lernerfolg für Ihre Kinder und für sich selbst. Wir freuen uns über viele Familien, die bei uns seit mehreren Jahren als begeisterte Kampfkünstler dabei sind.


Ich bin glücklich, dass fast ausnahmslos alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst als Kinder bei mir begonnen haben und nun als junge Menschen mit Leidenschaft unterrichten. Überzeugen Sie sich selbst, dass unser junges Team es versteht, hochmotiviert in jeder Unterrichtseinheit alles zu geben. Das ist die beste Voraussetzung für sinnvoll und gut genutzte Zeit bei uns - Ihre Zeit.

Wer sich für uns entscheidet, hat die Chance, sein Leben positiv zu verändern.
Wer sich für uns entscheidet, entscheidet sich für Qualität.
mehr lesen......


Unser Expertenteam stellt sich vor:


Martina Bongartz

Stellvertretende Geschäftsführerin

Geburtsjahr:   1970

Graduierung:   1. Dan Shotokan Karate

Beginn des Karatetrainings:   2012

Qualifikation:  Instructor B-Lizenz

 

Darum mache ich Karate:

Da Karate mich und meine Kinder in unserem Leben nur positiv beeinflusst hat, liegt es mir sehr am Herzen diese Erfahrungen im Unterricht weiterzugeben. Es ist wunderbar mit anzusehen wie sich die Kinder in kurzer Zeit entwickeln und aus einem anfänglich schüchternen Kind ein selbstbewusster und starker Mensch wird.

 

Meine Hobbys:

Frankreich, Star Trek und gute Bücher

 

Gina Rauh-Förster über Martina Bongartz:  Mit ihrer ausgesprochen freundlichen Ausstrahlung versteht es Frau Bongartz besonders liebevoll, gerade die ganz schüchternen Kinder zum Mitmachen zu motivieren. Wenn Frau Bongartz den Raum betritt, geht die Sonne auf - ihre positive Ausstrahlung ist einfach nicht zu übersehen. Mit ihrer ruhigen, souveränen Art gibt sie allen Kindern das Gefühl der Zuversicht und Geborgenheit. Da ihre beiden Töchter seit über 10 Jahren bei uns sind, kennt sie jede kleine und große Herausforderung - und auch jede Ausrede, wenn die kleinen Helden und Heldinnen mal keine Lust haben. Wenn Ihnen die Ideen gegen Ausreden ausgehen, fragen Sie Frau Bongartz.

 



Max Pichlmeier

Sport- und Fitnesskaufmann/Gesundheitstrainer

Geburtsjahr:   1993

Graduierung:   3. Dan Shotokan Karate

Beginn des Karatetrainings:   Oktober 2001

Qualifikation:  Chefinstructor, ausgebildeter Karatelehrer, Instructor A-Lizenz

 

Darum mache ich Karate:

Ich liebe es zu unterrichten, weil ich es mag die Freude und das Lachen der Kinder zu sehen, und ihnen mit spaßigem und gleichzeitig anstrengendem Unterricht etwas für's Leben beizubringen.

 

Meine Hobbys:

Karate, mit Freunden was unternehmen, aber auch mal alleine entspannen

 

Gina Rauh-Förster über Max Pichlmeier:  Herr Pichlmeier gehört zu den erfahrendsten Instructoren und unterrichtet seit seinem 16. Lebensjahr bei uns.  Gerade die ganz kleinen Helden und Heldinnen lieben ihn und er ist für viele ein großes Vorbild. Bereits als Schüler war ihm anzumerken, dass er für Karate lebt. Herr Pichlmeier leitet fast alle Gruppen zusammen mit Frau Bongartz und Frau Keyser. Fast nichts kann ihn aus der Ruhe bringen und er versteht es, seinen Unterricht absolut professionell und ruhig zu leiten.

 



Felix Sanchez Ahufinger

Athletik- und Rehatrainer

Geburtsjahr:   1986
Graduierung:   1. Kyu
Beginn des Karatetrainings:   1996

Qualifikation: Diplom Sportwissenschaft (Spanien). Masterabschluss in Sportwissenschaft mit den Schwerpunkten Prävention und Rehabilitation. Athletiktraining für kindliches und jugendliches Alter.

 

Darum mache ich Karate:

Bereits in meiner Jugend begann ich mit Shaolin Kempo Karate und setzte mein Karate-Studium im Erwachsenenalter wieder fort. Schon in meiner Kindheit konnte selbst erfahren, wie positiv sich Kampfkunst auf meine persönliche und körperliche Entwicklung ausgewirkt hat. Nun habe die fantastische Gelegenheit, diese erregende Kampfkunst weiter lernen und vertiefen und ihre positive Einflüsse weitergeben zu können. Es ist meine Leidenschaft und eine Freude Kinder durch Karate nicht nur motorisch und persönlich weiter zu entwickeln sondern auch sie für ein aktives und gesundes Leben voranzutreiben.

 

Meine Hobbys:

Sport treiben, Fußball spielen, mich mit dem Bike und Longboard fortzubewegen, mit Freunden & Familie Zeit verbringen und lesen.

 

Meine Ziele:

1. Dan Shotokan
 

Gina Rauh-Förster über Felix Sanchez Ahufinger: Felix gehört seit dem 1.5.2018 zu uns und weiß sehr gut, mit seiner freundlichen, warmherzigen Art mit Menschen umzugehen. Er besitzt ein außergewöhnliches Geschick, Kinder zu unterrichten und bringt als Kinder- und Jugendtrainer/Fußball bereits wertvolle Erfahrungen mit. Durch seine ausgesprochen gute solziale Kompetenz ist er bei Eltern und Karatekids sehr beliebt.
 
Mit seiner Erfahrung aus dem Mannschaftssport bringt er hervorragende Teamfähigkeiten mit. Als vorbildlicher Teamplayer passt er großartig in unser Team und ist gleichzeitig ein gutes Vorbild für unsere Karatekids.
 
Felix hat es selbst bewiesen: Teamgeist ist nicht nur beim Fußball gefragt - sondern auch in der Kampfkunst.
 
Wir freuen uns ganz besonders, denn Felix bereichert unser Team. Mit seiner Mitarbeit erreichen wir gemeinsam unser Ziel: Kinder und Jugendliche fit fürs Leben zu machen - und sie glücklich zu machen.

 



Sven Többen

Leitender Assistent

Geburtsjahr:   1993
Graduierung:   3. Dan Shotokan Karate, Weltmeister WKU Kumite 2016 und
mehrfacher Deutscher Meister Kumite

Beginn des Karatetrainings:   2003

Qualifikation: Instructor A-Lizenz, Grundschullehrer für Sport und Mathematik

 

Darum mache ich Karate:

Ich liebe es zu unterrichten, weil ich selber erfahren durfte wie positiv sich Karate auf das eigene Leben auswirken kann. Eben diese positiven Erfahrungen möchte ich an möglichst viele Kinder weitergeben, sodass sie selbstbewusst, höflich und dennoch bestimmt auf Menschen zugehen können und so problemlos in der Schule und später im Berufsleben durchstarten können.

 

Meine Hobbys:

Neben dem Karate betreibe ich noch weitere Kampfkünste und Kampfsportarten, welche ich mit gezieltem Fitnesstraining ergänze

 

Meine Ziele: Ich möchte Kids in Ihrer Sozialkompetenz stärken und ambitionierte Jugendliche auf Meisterschaften und ggf. Olympiade vorbereiten.

 

Gina Rauh-Förster über Sven Többen:  Zusammen mit Herrn Pichlmeier gehört Herr Többen zu den erfahrensten Instructoren unserer Kampfkunstschule. Karate und die Liebe zum Unterrichten haben sein Leben so entscheidend beeinflusst, dass er seine Hobbys und seinen Berufswunsch danach ausgerichtet hat. Selbst als erfahrener und erfolgreicher Kämpfer, brennt er für die Kampfkunst und begeistert unsere Jugendlichen mit einem ausgesprochen anspruchsvollen und fundierten Unterricht. Herr Többen leitet unsere Wettkampfgruppe und den Unterricht der Jugendlichen, bei denen er sehr beliebt ist.

 



Rebecca Keyser

Gesundheitstrainerin, Personal Trainerin, A-Instructorin

Geburtsjahr:   1996
Graduierung:   2. Dan Shotokan Karate

Beginn des Karatetrainings:   2002

Qualifikation: Instructor A-Lizenz, Prüferin B-Lizenz

 

Darum mache ich Karate:

Diese Kampfkunst bedeutet für mich Leidenschaft -seit vielen Jahren-. Die Vervollständigung des Charakters und das Gefühl während einer intensiven Unterrichtseinheit lässt einen spüren, dass Karate mehr als nur ein Sport ist. Mit dem Erlangen des Dan-Grades entstand in mir das Gefühl etwas an Andere weitergeben zu wollen und diese Kunst zu vermitteln. Die beste Entscheidung meines Lebens.

 

Meine Hobbys:

KARATE, Tanzen, Fitness, Reisen, Schwester & Freundin sein. Spaß am Leben haben!

 

Meine Ziele: Lehrerin, Teamleitung Karateschule Gina Rauh-Förster

 

Gina Rauh-Förster über Rebecca Keyser:  Es ist schon etwas Besonderes, wenn eine Abiturientin ihre Facharbeit über Karate schreibt und diese auch noch mit einer "1" honoriert bekommt. Rebecca hat sich im Laufe Ihrer Ausbildung zu einer Spitzen- Pädagogin entwickelt. Sie leitet die Gruppen mit ausgesprochener Herzlichkeit, Präsenz und liebevoller Strenge. Jedes Kind wird gerade durch diese herausragenden Fähigkeiten optimal gefordert und gefördert. Eltern von Kindern, die selbst den Lehrberuf ausüben, bestätigen diese großartige Gabe von Rebecca.

 



Marie Gremmel

Instructor

Geburtsjahr:   1999
Graduierung:   1. Dan Shotokan Karate
Beginn des Karatetrainings:   2004

Qualifikation: Instructor C-Lizenz

 

Darum mache ich Karate:

Aus eigener Erfahrung weiß ich, inwiefern Karate Kinder in der Entwicklung unterstützen kann - im besten Fall vom "stillen Mäuschen" zur Kämpferin. Um auch anderen Kindern dabei zu helfen möchte ich nun selber unterrichten.

 

Meine Hobbys:

Karate und Reiten

 

Schulabschluss und Berufsziel:

Zur Zeit Sekundarstufe 2 (Realschulabschluss). Berufsziel: eventuell Tiermedizin

 

Gina Rauh-Förster über Marie Gremmel: Marie Gremmel begann mit 5 Jahren in unserer Schule. Sie ist ein gutes Beispiel dafür, wie aus einem schüchternen Mädchen, welches anfangs auf keinen Fall ohne Mama trainieren wollte, eine selbstbewusste junge Dame wurde. Sie hat uns den Anfang wirklich nicht leicht gemacht - diese Verwandlung nach ihren anfänglichen Protesten war wirklich nicht zu erwarten. Marie war ungewollt eine gute Lehrerin für uns. Wir wissen, dass man mit Kindern einfach mit Geduld und Liebe immer ans Ziel kommt.
 
Jetzt ist sie seit weit über 10 Jahren bei uns und eine der beliebtesten Lehrerinnen in unserer Schule. Mit Ihrer ausgesprochen fröhlichen, freundlichen Art entkommt ihr kein Kind. Man muss einfach machen, was Marie sagt.
 
Marie hat gerade ihre Facharbeit für ihr Abitur mit dem Thema "Einflüsse auf Körper und Geist durch Karate" mit Bravour geleistet. Sie liebt den Unterricht mit den Kindern und versteht es hervorragend, Inhalte zu vermitteln.

 



Julia Hasse

Instructor

Geburtsjahr:   2002
Graduierung:   1. Dan Shotokan Karate
Beginn des Karatetrainings:   2008

Qualifikation: Instructor B-Lizenz

 

Darum mache ich Karate:

Mir bereitet es Freude, die Kinder bei jeder Stunde motiviert und mit einem Lächeln wiederzusehen. Jedesmal erkennt man neue Fortschritte. Außerdem ist es rin tolles Gefühl, wenn man etwas erklärt und jeder macht die Umsetzung richtig und mit Freude..

 

Meine Hobbys:

Ich designe und nähe gerne, so kann ich Ideen in meinem Kopf erstmal auf einem Blatt und dann als Kleidungsstück verwirklichen. Ich bin in einem Chor, Reise sehr gerne in neue Länder, treffe mich mit Freunden und mache natürlich gerne Karate.

 

Schulabschluss und Berufsziel:

Erstmal die Sekundarstufe 2 (2021) erfolgreich beenden.
 

Gina Rauh-Förster über Julia Hasse: Julia begann mit 6 Jahren mit Karate und legte buchstäblich eine Metamorphose hin. Sie kam als sehr stilles, freundliches Mädchen zu uns, die mit viel Fleiss am Unterricht teilnahm. Zwischendurch pausierte sie sogar für ca. 2 Jahre und entwickelte sich dann ab 13 Jahren zu einer ausgeprochen selbstbewussten, jungen Dame, die keine Herausforderung scheute.
 
Sie schlug sich hervorragend als Wettkämpferin und begann mit 13 Jahren ihre Ausbildung zur Instructorin. Es war kein Geheimnis, dass ihr die Präsentation vor Gruppen nicht leicht fiel. Aber sie meisterte auch dieses durch viele Fortbildungen, so dass sie heute selbstbewusst und motivierend ihre Schüler/innen unterrichtet.
 
Julia ist ein großartiges Vorbild für alle Jugendlichen, denen es durch geringes Selbstwertgefühl noch nicht gelingt, sich richtig zu präsentieren. Man braucht sich nur lange genug Herausforderungen stellen, dann bleibt der Erfolg nicht aus - Julia hat es geschafft.



Paul Baer

Assistent

Geburtsjahr:   2002
Graduierung:   1. Dan Shotokan Karate
Beginn des Karatetrainings:   2008

Qualifikation: Instructor C-Lizenz

 

Darum mache ich Karate:

Ich unterrichte gerne, da mir es eine große Freude ist anderen Kindern etwas beizubringen und ihnen bei ihrer Entwicklung zuzusehen und ihnen dabei noch etwas auf den Weg geben zu können.

 

Meine Hobbys:

Karate, Reisen und andere Sportarten

Schulabschluss und Berufsziel:

ABI
 

Gina Rauh-Förster über Paul Baer: Paul überzeugt mit seiner ruhigen, offenen Art. Er begann selbst als recht zurückhaltender Junge und hat sich zu einem selbstbewusst auftretenden, beliebten Instructor entwickelt.

Mit großem Fleiß und Beständigkeit über mehrer Jahre ist er ein hervorragendes Vorbild für unseren Nachwuchs.

Er leitet den Unterricht der größeren Kinder souverän und engagiert sich sehr bei Veranstaltungen.